Effektive Selbstverteigung

Regelmäßige Kurse in Selbstverteidigung für Anfänger und Fortgeschrittene. Der Selbstverteidigungskurs ist Teil des wöchentlichen Trainings. Der Anfängerkurs geht über 12 Trainings-Einheiten. Dabei kommen mehrere Kampfkünste mit ihren effektivsten und schnell erlernbaren Techniken zur Anwendung. Heutzutage kommt es nicht mehr darauf an zu diskutieren, was die beste Kampfkunst ist. Viel wichtiger ist die Offenheit für mehrere Systeme in einem sinnvollen Zusammenhang, um nicht plötzlich böse überrascht zu werden. Bruce Lee hat gezeigt, wie effektiv die Kombination und Weiterentwicklung mehrer Stile sein kann.

Trainiert wird in einem verantwortlichen Miteinander, bei dem sich alle Teilnehmer gegenseitig unterstützen und aufpassen niemanden zu verletzen. Außer ein friedliches Interesse gibt keine Voraussetzungen. Nach einem kostenlosen Probetraining zum gegenseitigen Kennenlernen können die Kurse begonnen werden.

Anfängerkurse in Selbstverteidigung

Geübt werden im Anfängerkurs die 12 Grundtechniken zur Selbstbehauptung und Abwehr gegen gängige Faustangriffe, Haltegriffe und Fußtritte. Hinzu kommen noch einige fortlaufende Drills, um ein Gefühl für fließende Bewegungen zu bekommen. Dadurch werden die Techniken zur Routine und können im Ernstfall auch bei Stress ohne nachzudenken aus dem Unterbewusstsein abgerufen werden. Trainingszeiten für Anfängerkurs: Donnerstag und Samstag  19-20 Uhr 

In einem Zusatzkurs für Anfänger und Fortgeschrittene wird auch mit Waffen wie etwa Stock und Messer trainiert. Der Fokus liegt auf einen sicheren Umgang und die effektive Abwehr gegen Waffen. Die sichere Handhabung von Waffen wird ausgiebig geübt, um das Risiko der Selnbstverletzung zu minimieren. Trainingszeiten für Zusatzkurs mit Waffen: Donnerstag und Samstag 20-21Uhr

Neben den Techniken der Selbstverteigung ist es ebenso wichtig zu lernen, in stressbedingten Situationen innerlich ruhig zu bleiben. Dies ist ein hoch gestecktes Ziel, jedoch mit einiger Übung durchaus zu erreichen. Außerdem schlummern in jedem Menschen innere Kräfte, die mit Meditation und Übungen aus dem Qigong und inneren Kampfkünsten wie Ninjutsu und Taichi geweckt werden können. Diese haben positive Wirkungen auf die Gesundheit. Man wird ruhig, widerstandsfähig und vitalisiert. In Kombination mit den Selbstverteidigungskursen lassen sich die inneren Kräfte kultivieren und bei Bedarf einsetzen. Trainingszeiten für innere Kraft und Gelassenheit: Donnerstag 18-19 Uhr

Einstieg ist jederzeit möglich. Gerne kannst du Termin für ein kostenloses Probetraining ausmachen: 015229566933 oder per Email an office-at-markhosak.com (-at- bitte in @ tauschen). 

Kampfkunst Ausbildung

Mark Hosak und Taguchi Sensei Bojutsu

im Tengu Akasha Dojo

Das Tengu Akasha Dojo bietet dir verschiedene Kampfkünste im Gruppen- und Privattraining.

Ein effektives Training besteht aber aus mehr, als nur aus Techniken. Im Tengu Akasha Dojo werden Hintergründe, die Philosophie der östlichen Kampfkunst und spezielle Gymnastik gelehrt, um die Kampfkunst an sich richtig auskosten und begreifen zu können. So fällt es besonders leicht neu gelerntes harmonisch zu integrieren und der Spaß kommt auch nicht zu kurz.

Kostenloses Probetraining hier klicken

Es ist zudem möglich eine mehrjährige Ausbildung in den Kampfkünsten des Tengu Akasha Dojos zu machen, sie heißt: Spiritueller Krieger. Hier lernst du als Basis das komplette Programm des Ninjutsu im Intensivunterricht, die magischen Künste der Ninjas und  weitere angrenzende Kampfkünste.

Wenn dich mehr die heilerischen und magischen Aspekte des Lebens interessieren, ist vielleicht das Angebot des Reiki-Do Instituts das Richtige für dich. Die Kombination aus Kampfkunst und Heilung ist ein wunderbarer Weg, das Leben neu zu entdecken.

Wir wünschen viel Spaß beim Durchstöbern der Seite!

Hier ist eine Vorführung des Tengu Akasha Dojo auf der Grenzenlos Messe in Hofheim 2013. Die nächste Vorführung ist auf der Grenzenlos Messe in Saarbrücken 2013!

Die geheimnisvolle Kampfkunst Ninjutsu

Im Tengu Akasha Dojo kannst du authentische japanische Kampfkünste erleben und trainieren. Die Kampfkunst Ninjutsu bildet die Basis der Kampfkünste im Tengu Akasha Dojo.

Neben dieser effektiven Ninja- bzw. Tengu-Kampfkunst werden auch andere Kampfkünste unterrichtet, die sinnvoll in das Ninjutsu-Training eingeflochten werden. Dadurch bleiben die japanischen Wurzeln des Ninjutsu erhalten und gleichzeitig entwickelt sich die Kunst der japanischen Schattenkrieger weiter, damit ein moderner Ninja stets an die Zeit und die Kultur angepasst ist.

Hier auf der Webseite des Tengu Akasha Dojo kannst du dich über viele Themen rund um Ninjutsu informieren und für offene Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mark Hosak

 

Hier sind die wichtigsten Ninjutsu-Highlights und Infos

Was ist Ninjutsu und wie sieht das Taguchi Ryu Ninjutsu Training aus?

Hier bekommst du eine Einführung in die Besonderheiten Taguchi Ryu Ninjutsu

Welche Ninjutsu-Graduierungen gibt es im Tengu Akasha Dojo?

Das Taguchi Ryu Ninjutsu Ausbildungsprogramm im Tengu Akasha Dojo

Die fortgeschrittenen Waffenkünste im Ninjutsu

Spiritueller Krieger - die Ninjutsu Meister-Ausbildung des Tengu Akasha Dojo

Hier gibt es Infos über die Wurzeln der Kampfkunst Ninjutsu. Wer sind die Tengu?

Hier sind Infos über einige berühmte historische Ninjutsu-Meister

Eine grobe Übersicht über die Künste, die zum Ninjutsu im weiteren Sinne hinzugehören

Hier bekommst du eine kurze Einführung in die magische Komponente des Ninjutsu

Tanto Jutsu -Messer Kampfkunst- ist eine Disziplin im Ninjutsu

Bojutsu ist die Stockkampfkunst im Ninjutsu

Kenjutsu ist die Schwertkampfkunst im Ninjutsu

Die Trainingsregeln im Ninjutsu-Training

Die Biografie von Ninjutsu-Meister und Leiter des Tengu Akasha Dojos Mark Hosak

 

Schüler Login